Home
Aktuelles
Der Rote Ritter
Frank Sels Archiv
Karl May
Silberpfeil
Sonstiges
Sammelmappen
Kontakt
Impressum

NEUIGKEITEN UND AKTUELLES

Letzte Aktualisierung: 11. Februar 2018

Nach längerer Funkstille wird es Zeit für ein Update. Viele haben mich schon gefragt, wieso es zuletzt keine Neuerscheinungen mehr gegeben hat. Zunächst Eines: Mich auf den Friedhof zu verfrachten, ist entschieden zu früh. Trotzdem laufen die Dinge im Leben nicht immer so, wie man es gerne hätte.

Bedingt durch Operationen an beiden Augen, um meine fortschreitende Hornhautverformung zu stoppen, die sonst irgendwann zur Notwendigkeit einer Transplantation mit allen Risiken geführt hätte, konnte ich jeweils mehrere Wochen lang nur eine Kontaktlinse tragen. An eine grafische Arbeit am PC war daher nicht zu denken. Zwischen den beiden Operation lag dann noch der große USA-Urlaub, so dass ich quasi fast das komplette zweite Halbjahr 2017 verlagstechnisch - mit Ausnahme der Auslieferung vom Lagerbestand - außer Gefecht gesetzt war.

Mittlerweile ist alles gut verheilt und auch erfolgreich verlaufen. Dass mit 54 nun langsam eine Lesebrille dazukommt, ist der Lauf der Welt.

Allerdings bahnt sich im privaten Bereich hier mittlerweile ein Pflegefall im engsten Familienkreis an, bei dem ich heute noch nicht abschätzen kann, welche Auswirkungen das haben wird. Die genannten Daten in der nachfolgenden Vorschau mögen sich daher im Nachhinein noch verschieben. Ich hoffe aber, dann deutlich aktueller darüber informieren können.

Als Nächstes werden die beiden SILBERPFEIL-Ausgaben 44 und 45 erscheinen. Der Comicteil beider Hefte ist am 9. Februar zum Kolorieren gegangen. Ich habe noch keine Rückmeldung, wie die Bearbeitungszeit hier aussieht, hoffe aber, gegen Ende April, spätestens zur Kölner Mai-Börse erscheinen zu können. Sobald ich Genaueres sagen kann, werde ich das tun: 

 

   

 

Band 44: Der Conestoga

 

Band 45: Nusky, der treue Seehund

Beide Hefte werden eine Besonderheit aufweisen: Der Umfang wird statt der üblichen 36 jeweils 40 Seiten betragen. Grund ist der Bericht über meinen Besuch im Land der Kiowas im September 2017, den ich einfach nicht zu sehr splitten will, der aber so umfangreich ist, dass die normale Seitenzahl nicht ausreicht.

Es ist auch möglich, dass die beiden Folgeausgaben 46 und 47 ebenfalls Zusatzseiten haben werden. Ehe das feststeht, muss ich aber noch einige Dinge abklären.

Aktuell sind auch alle Seiten zu Band 46 gescannt, ebenso zu Band 47, wo rund ein Viertel auch bereits bearbeitet ist. Band 48 ist von meiner Seite bereits fertiggestellt und zu mehr als der Hälfte auch schon koloriert. Ich hatte ihn vorgezogen, weil es seit Band 22 die erste Episode ist, die nicht in Belgien erscheinen ist wo ich keine Originalseiten zur Verfügung habe.

Es sieht also ganz gut aus, in diesem Jahr wieder auf die üblichen sechs Ausgaben zu kommen.

Unmittelbar nach kompletter Fertigstellung der beiden SILBERPFEIL geht es ans FRANK SELS ARCHIV, dessen drei noch fehlenden Ausgaben auf jeden Fall in diesem Jahr herauskommen sollen.

Die BASTEI-FREUNDE stehen derzeit immer noch bei Band 48

Inhalt Band 48:

Auf 20 Seiten beschäftigt sich Thomas Opitz ausführlich mit Klaus Dill und seiner Arbeit für den MOEWIG-Verlag, die überraschende Parallelen zu BASTEI aufweist.

Ein RÄTSEL UM DAS ERSTE BESSY-POSTER löst Hans-Martin Heider zusammen mit Gerhard Förster auf den nächsten vier Seiten. Jedenfalls glauben wir das alle...

"LUCKY LUKE REITET FÜR BASTEI", hieß es in dem sehr erfolgreichen Band 46. Jetzt gibt es auf 7 1/2 Seiten einen Nachschlag dazu von Thomas Opitz, nachdem wir weitere Informationen von einem der Leser bekamen. Und da regt sich in uns das Detektivgen und führt uns zu neuen Recherchen.

Band 49 scheitert im Moment an der fehlenden Rückmeldung bezüglich eines Interviews. Es ist deshalb denkbar, dass wir den Inhalt noch komplett umwerfen müssen, daher kann ich im Augenblick noch keinen Termin nennen. Das aktuell bis Band 51 laufende Abonnement wird selbstverständlich erfüllt.

Und jetzt noch eine letzte Information zu den Sammelmappen

Am 19. Mai 2015 ist Klaus-Dieter Balser, der Mann hinter CB-Design, mit 64 Jahren an den Folgen eines wenige Tage zuvor erlittenen Herzinfarktes verstorben. Wir kannten uns rund 30 Jahre, und ich habe einen guten Freund verloren. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.

CB-Design wird es definitiv nicht mehr geben. Und mittlerweile sind bei mir auch alle Restbestände an Sammelmappen abverkauft. Ich kann also nichts mehr liefern. Inwieweit man sie noch antiquarisch erstehen kann, kann ich nicht beurteilen.

info@wick-comics.de